Sternbilder

Der fotografische Führer zu den
Sternbildern

Das Sternbild des Monats
JUNI

Scorpius

Großes Bild mit Markierungen!
Bild ohne Markierungen!

Namen:

Latein: Scorpius (Sco)
Englisch: Scorpion Spanisch: Escorpion
Deutsch: Skorpion Französisch: Scorpion

Gezeigt ist das bei uns nur knapp über dem Südhorizont stehende Feld des Skorpions (siehe Linien). Es liegt südlich (unterhalb) von Ophiuchus und westlich (rechts) vom Schützen. Die Fotografie zeigt deutlich eine grünliche Horizontaufhellung durch künstliche Lichtverschmutzung, obwohl die Aufnahme auf der Kanareninsel Teneriffa entstand.

Mitte Juni erreicht Scorpius etwa um 23:00 Uhr Ortszeit die größte Höhe über dem Horizont. Die Deklination der Sternbildgrenzen reicht von -46 bis -8 Grad. Der hellste Stern ist Antares, sichtbar oben rechts, ein Roter Riese mit einer visuellen Helligkeit von 0,9 mag und Spektraltyp M 0. Der griechische Name bedeutet soviel wie "Rivale des Mars". Durch seine Lage an der Ekliptik und der auffallend roten Farbe kann es in der Tat, wie im Jahre 2001, zur engen Begegnung und "Konkurrenz" mit Mars kommen.

Das galaktische Zentrums, liegt im gezeigten Feld ungefähr drei Grad links oberhalb des Offenen Sternhaufens M 6 (gehört schon zu Sagittarius). Eine Vielzahl an galaktischen Deep-Sky Objekten befindet sich daher in dieser extrem dichten Region. Berühmt ist die Sternentstehungsregion um Rho Ophiuchi, etwas oberhalb von Antares, mit ihren Absorptions-, Emissions-, und Reflexionsnebeln.

© alle Fotografien aufgenommen von Till Credner und Sven Kohle