Go back! deutsch english language

Panorama von der Hornisgrinde


Nordschwarzwald, 1164 m

Datum:04.09.2022 Uhrzeit:22:20 UT
Belichtung:10 x 15 s und 11 x 30 s nach unten Feld:360o x 180o
Kamera:Canon EOS1D IV bei ISO 3200 Optik:15 mm, f/2.8 und f/4.0 nach unten
Ort:Hornisgrinde, Nordschwarzwald Foto:Till Credner


Die gemessene Himmelshelligkeit im Zenit war 20,95 mag/arcsec2 gegen 23:20 MEZ, 04.09.2022. Dies ist das 2,7-fache der natürlichen Helligkeit eines klaren und mondlosen Himmels, also eine Aufhellung um 170 %. Hauptquelle der Lichtverschmutzung ist das dicht besiedelte Rheintal mit Strasbourg, Offenburg und Karlsruhe. In Richtung Osten und Süden ist es deutlich dunkler aufgrund des ausgedehnten Schwarzwaldes. Bis 1:54 MEZ ist es noch etwas dunkler geworden auf 21,11 mag/arcsec2 im Zenit. Die vierst√ľndige Messung wurde mit einem SQM-LU-DL durchgeführt, Seriennummer 2030.
© Copyright AlltheSky.com